Verleihung des Ehrenobermeisterbriefes an Egon Lenz

Egon Lenz hatte nach vier erfolgreichen Amtsperioden nicht mehr für die Wahl des Obermeisters kandidiert. Für sein langjähriges Engagement ernannten ihn die Mitglieder zum Ehrenobermeister der Innung.

Ehrenobermeister Egon Lenz mit SHK-Obermeisterin Jutta Wiegand
(Foto: Ulrich Drüke)

Die Ernennung zum Ehrenobermeister und die damit verbundene Verleihung des Ehrenobermeisterbriefes unterliegt strengen Anforderungen seitens der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld. So heißt es zum Beispiel, dass die Person „das Ehrenamt wenigstens zehn Jahre lang ohne Beanstandungen im Interesse der Innung und des Handwerks ausgeübt hat und sich allerorts eines guten Rufes und Ansehens erfreut“.

Egon Lenz aus Borgentreich-Körbecke hat aber nicht nur die Zeitvorgabe erfüllt und sein Amt als Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Höxter-Warburg ohne Beanstandungen ausgeübt. Besonders hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang tatsächlich sein guter Ruf und sein Ansehen. Ehrenobermeister Lenz gehört zu den sehr aktiven und leidenschaftlichen Ehrenamtsträgern. Sein Engagement geht weit über den Begriff Pflichtbewusstsein hinaus. Er setzt sich beherzt für die Interessen seines Berufsstandes ein und scheut dabei auch keine Diskussion. Trotzdem bleibt er stets sachlich, kooperativ und vor allem fair. Insgesamt hat Egon Lenz 26 Jahre lang in unterschiedlichen Ausschüssen und Ämtern des Innungsvorstandes gearbeitet. Als Delegierter hat er darüber hinaus auch wichtige überregionale Aufgaben übernommen und war in verschiedensten Gremien tätig. Herr Lenz war viele Jahre Arbeitgebervertreter der Vollversammlung der Handwerkskammer OWL zu Bielefeld. Auf regionaler Ebene agierte er als Kreislehrlingswart und ist auch heute noch Mitglied des Vorstandes der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg.

Die Innungsmitglieder belohnten so viel Engagement mit der Wahl zum Ehrenobermeister und beantragten die Anerkennung durch die Handwerkskammer. Die amtierende Obermeisterin Jutta Wiegand überreichte ihm bei der jüngsten Mitgliederversammlung nun auch die sichtbare Würdigung seiner Leistung in Form des Ehrenobermeisterbriefes.

Text: Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg